NRW

Festnahme nach lebensgefährlicher Stichverletzung

Kriminalität

Montag, 9. Juli 2018 - 12:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen.

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

Ein mit einem Messer bewaffneter 19-Jähriger soll in Oberhausen zwei Menschen verletzt haben - einen davon sogar lebensgefährlich. Augenzeugen hatten am späten Sonntagabend die Polizei alarmiert, weil sie eine Mann mit einem Messer in der Hand in der Innenstadt herumlaufen sahen, teilten die Ermittler am Montag mit. Kurz zuvor waren vor einem Imbiss zwei Männer im Alter von 27 und 43 Jahren verletzt worden. Der mutmaßliche Täter, ein 19 Jahre alter Afghane, konnte in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Wegen einer Stichverletzung bestand bei dem Jüngeren der beiden Verletzten zunächst Lebensgefahr. Sein Zustand ist laut Mitteilung mittlerweile stabil. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.