NRW

Feuer in Asylbewerber-Unterkunft: Verdacht auf Brandstiftung

Brände

Dienstag, 26. Oktober 2021 - 06:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bonn. Wegen des Verdachts auf Brandstiftung in einer Sammelunterkunft für Asylsuchende in Bonn ist ein 39-jähriger Bewohner vorläufig festgenommen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, gab es bei dem Feuer am Montagabend keine Verletzten. Laut Feuerwehr mussten etwa 50 Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft in Sicherheit gebracht werden. Den Angaben der Polizei zufolge wird der 39-jährige verdächtigt sein Zimmer selbst in Brand gesetzt zu haben. Die gesamte Unterkunft ist laut Feuerwehr derzeit nicht mehr bewohnbar.

Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:211026-99-735902/2

Ihr Kommentar zum Thema

Feuer in Asylbewerber-Unterkunft: Verdacht auf Brandstiftung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha