Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Feuer in Krefelder: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Brände

Dienstag, 17. Oktober 2017 - 07:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Krefeld.

Nach dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Krefeld am Montag gehen die Ermittlungsbehörden von einer Brandstiftung als Ursache aus. Ein technischer Defekt könne als Brandursache ausgeschlossen werden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mit. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen und würden fortgesetzt. Bei dem Feuer in einem Hochhaus waren am Montagmorgen neun Menschen verletzt worden. Insgesamt waren mehr als 90 Bewohner von dem Brand betroffen. Ausgebrochen war das Feuer im Keller des Hauses.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.