NRW

Feuer in Mehrparteienhaus: 40-Jähriger unter Verdacht

Kriminalität

Freitag, 12. März 2021 - 16:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Unna. Ein 40-jähriger Bewohner eines Mehrparteienhauses in Unna, der dieses in Brand gesetzt haben soll, ist festgenommen und in eine forensische Einrichtung gebracht worden. Ein psychiatrischer Sachverständiger habe bei dem Mann eine Psychose diagnostiziert, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dortmund am Freitag. Der 40-Jährige werde verdächtigt, in dem Haus, in dem hauptsächlich Wohnungslose untergebracht seien, ein Feuer verursacht zu haben. Gegen ihn werde auch wegen versuchten Mordes ermittelt.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Als der Brand am Donnerstag ausbrach, befanden sich acht Menschen im Gebäude. Alle konnten sich vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Es gab keine Verletzten.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-797812/2

Ihr Kommentar zum Thema

Feuer in Mehrparteienhaus: 40-Jähriger unter Verdacht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha