NRW

Feuer in Schreinerei gelegt: Familienmitglied verdächtigt

Kriminalität

Montag, 12. November 2018 - 11:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bocholt.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv

Nach einem Feuer in einer Schreinerei in Bocholt steht ein 45-jähriger Mann unter dringendem Tatverdacht, in dem familieneigenen Betrieb selbst den Brand gelegt zu haben. Laut Mitteilung der Polizei von Montag hatten Zeugen zuerst Rauch an einer Ausstellungshalle beobachtet und dann gesehen, wie der Tatverdächtige die Halle verließ. Er wurde vorläufig festgenommen. Zu diesem Zeitpunkt am Sonntagabend brannte das Objekt bereits in großem Ausmaß. Die Kriminalpolizei beschlagnahmte den Brandort, die Ermittlungen laufen noch.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.