NRW

Fieberzelt zur Coronavirus-Diagnostik in Kleve am Start

Krankheiten

Sonntag, 1. März 2020 - 11:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kleve. Im Kreis Kleve am Niederrhein ist ein Diagnostikzelt für Coronavirus-Tests an den Start gegangen. Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum richtete „zur Corona- und Grippe-Ausschlussdiagnostik“ eine zentrale Fieberambulanz ein. Diese steht als Zelt vor dem St.-Antonius-Hospital und ist einer Klinik-Mitteilung zufolge seit Samstag startklar. An anderen Standorten des Krankenhauses finde damit keine Diagnose mehr statt - auch, um Mitarbeiter und Patienten vor einer Infektion zu schützen. Medien hatten zuvor berichtet.

Laut „Rheinischer Post“ sollen Menschen mit Grippesymptomen in dem Zelt von medizinischen Fachkräften in Ganzkörperschutzanzügen empfangen werden. Im Kreis Kleve ist bisher keine Sars-CoV-2-Infektion bekannt geworden. Ein Sprecher des Klinikverbundes sagte der RP, es handele sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Ihr Kommentar zum Thema

Fieberzelt zur Coronavirus-Diagnostik in Kleve am Start

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha