NRW

Filialabbau bei Sparkassen im Rheinland nicht abgeschlossen

Banken

Mittwoch, 27. April 2022 - 15:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Der Filialabbau bei den Sparkassen im Rheinland hat sich verlangsamt, ist aber nicht abgeschlossen. Die Zahl der Filialen mit Personal sank 2021 um 37 auf 672, wie der Rheinische Sparkassen- und Giroverband am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. 2020 war die Zahl der Filialen mit Personal um 58 gesunken. Die Zahl der Selbstbedienungs-Filialen (SB-Filialen) mit Automaten sei mit 381 in den vergangenen beiden Jahren konstant geblieben. Die Zahl der mobilen Filialen - dabei handelt es sich um Busse mit Personal - stieg binnen zwei Jahren von 12 auf 16 an.

Das Logo der Sparkasse an der Hauswand einer Filiale. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

„Die Entwicklung ist noch nicht ganz am Ende“, sagte der Geschäftsführer des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes, Thomas Pennartz. Es werde auch in diesem und im nächsten Jahr vielleicht noch die eine oder andere Filialschließung geben. „Das liegt letztendlich daran, dass die Kunden mit ihren Füßen abstimmen, wie nah muss die Filiale für mich sein und abstimmen darüber, was möchte ich gerne in der Filiale machen“, erläuterte er. Ein Großteil der Serviceangebote könne sehr gut in SB-Filialen, im Internet und per Telefon abgewickelt werden. Gleichzeitig würden aber auch vorhandene Filialen zu Beratungszentren vergrößert und mit mehr Personal ausgestattet. Als ein Beispiel nannte er Baufinanzierungen.

Die Mitarbeiterzahl der 29 rheinischen Sparkassen ging 2021 um 687 auf 25 278 zurück. Die Zahl der Auszubildenden blieb bei rund 1500 konstant. Durch die Digitalisierung und technologischen Fortschritte werde bei freiwerdenden Stellen nicht jede wieder neu besetzt. In anderen Bereichen gebe es hingegen einen Zuwachs an Arbeitsplätzen.

Die Zahl der rheinischen Sparkassen werde in absehbarer Zeit voraussichtlich auf 27 sinken: Die Kreissparkasse Köln und die Sparkasse Radevormwald seien in Gesprächen. Bei der Sparkasse Goch und der Sparkasse Rhein-Maas stehe ein Zusammenschluss an.

© dpa-infocom, dpa:220427-99-66514/2

Ihr Kommentar zum Thema

Filialabbau bei Sparkassen im Rheinland nicht abgeschlossen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha