NRW

Finger bleibt in Abfluss stecken: Feuerwehr rettet Mann

Notfälle

Mittwoch, 7. März 2018 - 20:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf.

Der Abfluss einer Dusche. Foto: Jens Büttner/Archiv

Beim Reinigen seiner Dusche ist ein Mann in Düsseldorf in eine solch missliche Lage geraten, dass die Feuerwehr anrücken musste. Der Einfamilienhausbewohner war mit seinem Finger im Abfluss steckengeblieben. „Mit einer aufwendigen und ungewöhnlichen Rettungsaktion gelang es den Einsatzkräften nach 45 Minuten, den Eingeklemmten aus seiner unglücklichen Zwangslage zu befreien“, hieß es in einer Mitteilung der Feuerwehr vom Mittwoch. Die besorgte Ehefrau hatte die Retter gerufen. Nach seiner Befreiung wurde der Mann kurz untersucht, musste aber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.