NRW

Flensburgs Handballer nur unentschieden gegen Lemgo

Handball

Sonntag, 21. Februar 2021 - 18:15 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lno Flensburg. Die Serie ist gerissen: Nach 44 Siegen hintereinander haben die Handballer der SG Flensburg-Handewitt wieder einen Punktverlust in einem Bundesliga-Heimspiel hinnehmen müssen. Gegen den TBV Lemgo-Lippe reichte es am Sonntag nur zu einem 27:27 (14:12)-Remis. Beste Werfer beim Tabellenführer waren Johannes Golla und Magnus Röd mit je sechs Treffern. Für die Gäste erzielte Lukas Zerbe sieben Tore.

Ein Handball-Spiel. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Die Ostwestfalen waren von Beginn an ein unbequemer Gegner, der sich nicht abhängen ließ. Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff vergab Marcel Timm die Chance zum 13:13. Stattdessen erzielte Golla im Gegenzug den Treffer zum 14:12-Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Lemgo bissig. Mit einem Doppelschlag sorgte der Ex-Flensburger Dani Baijens für die 21:18-Führung der Gäste (45.), die konsequent auf den siebten Feldspieler setzten. Beim 25:25 (56.) hatte die SG wieder ausgeglichen, doch zum Sieg und zur Fortsetzung der Serie reichte es nicht mehr.

Die nächsten Aufgaben warten in der Champions League auf die Flensburger. Am Donnerstag gastiert das französische Starensemble von Paris Saint-Germain an der Förde, am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel bei Pick Szeged in Ungarn auf dem Programm.

© dpa-infocom, dpa:210221-99-534661/2


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.