Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Fliegerbombe in Köln entschärft: Anwohner können zurück

Notfälle

Samstag, 23. November 2019 - 16:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. In Köln ist am Samstagnachmittag eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Tausende Kölner im Stadtteil Zollstock mussten deswegen ihre Wohnungen verlassen. Kurz nach 15.00 Uhr gab die Stadtverwaltung dann Entwarnung. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe den Sprengkörper entschärft, er werde nun abtransportiert.

Eine Weltkriegsbombe liegt in einer Baustelle. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Archivbild

Nach Angaben der Stadt waren etwa 7000 Menschen von der Evakuierung betroffen. Mehr als 220 Personen nutzten das Angebot, in einer nahe gelegenen Schule Unterschlupf zu finden. Insgesamt 91 kranke oder gehbehinderte Personen wurden mit Krankentransporten aus dem Evakuierungsbereich geholt und nach der Entschärfung wieder zurückgebracht.

Die Entschärfung der Bombe sollte eigentlich schon am Freitag erfolgen, musste aber um einen Tag verschoben werden, weil auf Bahngleisen in der Nähe des Fundorts noch rund drei Dutzend Eisenbahnwaggons mit Gefahrgut standen, die erst weggebracht werden mussten.

Ihr Kommentar zum Thema

Fliegerbombe in Köln entschärft: Anwohner können zurück

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha