NRW

Flucht endet auf einem Acker

Unfälle

Freitag, 19. März 2021 - 06:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hamm. Bei der Flucht vor der Polizei ist ein 37-jähriger Autofahrer in einem Acker steckengeblieben. Der Mann hatte in Hamm zwei parkende Autos beschädigt. Als die Besitzerin des Autos drohte die Polizei zu rufen, fuhr der 37-Jährige davon, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Anfangs wurde der Flüchtende am Donnerstagabend von einem aufmerksamen Bürger verfolgt, hieß es. Nach dem Eintreffen des Streifenwagens versuchte der 37-Jährige seine Flucht über einen Acker fortzusetzen. Dort endete die Verfolgungsfahrt und der Flüchtende wurde festgenommen. Der Autofahrer stand nach Angaben der Polizei unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er musste seinen Führerschein abgeben.

Ein Streifenwagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210319-99-884112/2

Ihr Kommentar zum Thema

Flucht endet auf einem Acker

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha