NRW

Flucht vor Polizei: Zweimal im Drogenrausch über die Grenze

Kriminalität

Dienstag, 12. November 2019 - 16:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gronau. Um der Polizeikontrolle zu entkommen, ist ein berauschter Autofahrer bei Gronau zweimal über die Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden gefahren. Der 22-Jährige stand bei der Flucht unter dem Einfluss von Kokain und Morphin, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Demnach ignorierte der Mann am Montag zuerst die Anhaltesignale des niederländisch-deutschen Polizeiteams, als er in Richtung Niederlande unterwegs war. Er beschleunigte, fuhr über die Grenze und wendete nach etwa zwei Kilometern wieder.

Polizist in Uniform. Foto: Jens Büttner/zb/dpa

Mit hohem Tempo machte er sich den Angaben zufolge dann auf den Weg nach Deutschland, wo ihn kurze Zeit später die Beamten auf einem Parkplatz stoppten. Der 22-Jährige musste eine Blutprobe abgeben, bekam eine Anzeige und durfte nicht mehr weiterfahren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.