NRW

Flugverbot für Boeing 737 Max 8: Kaum Auswirkungen in NRW

Flugzeugbau

Dienstag, 12. März 2019 - 18:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Das weitgehende Flugverbot für die Boeing 737 Max 8 hat offenbar nur geringe Auswirkungen auf die großen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen. Am Flughafen Düsseldorf sollte am Dienstagabend ursprünglich eine Maschine dieses Typs von der polnischen Fluggesellschaft LOT landen, sagte eine Flughafen-Sprecherin. Auf der Internetseite des Airports hieß es am Abend hingegen, dass die Fluggesellschaft stattdessen eine Boeing 737-800 Winglets nach Düsseldorf schickte. In den nächsten sieben Tagen seien keine Landungen mit Boeing 737 Max 8 geplant, sagte die Sprecherin.

Blick auf das Logo am Flughafen Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Nach Angaben auf der Internetseite des Flughafens Köln/Bonn startete dort am Dienstagnachmittag eine Boeing 737 Max 8 der Turkish Airlines nach Istanbul. Andere Airlines würden diesen Typ in Köln bisher nicht einsetzen, sagte eine Sprecherin des Airports Köln/Bonn. In Düsseldorf waren neben Turkish Airlines und LOT auch die Gesellschaften Smart Wings und Corendon mit den neuen Boeings vertreten. Nach dem Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien hatten Deutschland, Großbritannien, Singapur und weitere Länder dem noch relativ neuen Flugzeugtyp am Dienstag ein Flugverbot erteilt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.