NRW

Fortuna stolz auf Japans Torschützen Ao Tanaka

Freitag, 2. Dezember 2022 - 15:50 Uhr

von dpa

© Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Karte

Tanaka, der bei den Rheinländern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 hat, teilte aus Katar via Club mit: „Nach dem Sieg gegen Deutschland und der Niederlage gegen Costa Rica wurde von außen viel darüber gesprochen, dass wir nicht weiterkommen werden. Aber wir haben an uns geglaubt und in der zweiten Halbzeit gegen Spanien gezeigt, welche Qualitäten wir haben“, sagte der 24-Jährige. Ein Tor bei der WM habe er sich immer vorgestellt. „Es ist traumhaft, dass ich das auch tatsächlich geschafft habe“, sagte Tanaka.


Die Kommentarfunktionalität wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Das Schiedsrichtergespann um Martin Petersen hat die Schmähplakate gegen RB-Sportchef Max Eberl im Kölner Stadion am Samstag nicht erkennen können. Dies erklärte der Stuttgarter Referee, der die Bundesligapartie zwischen dem 1. FC Köln und RB Leipzig geleitet hatte, in der „Bild“. „Wir haben zwar wahrgenommen, dass Plakate gezeigt wurden, konnten aber vom Spielfeld nicht lesen, was dort geschrieben war“, sagte der 37-Jährige. „Das Spiel war so intensiv, dass wir unseren Fokus komplett auf der Spielleitung hatten. Ansonsten hätten wir sicherlich über Maßnahmen nachgedacht und diese wohl auch in die Wege geleitet“, sagte Petersen, der die Vorfälle aber im Spielbericht notierte.