NRW

Fortunas Ticketkonzept: „Supporter-Pass“ statt Dauerkarte

Fußball

Donnerstag, 10. Juni 2021 - 12:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Fortuna Düsseldorf hat sein Ticketkonzept für die nächste Saison in der 2. Fußball-Bundesliga geändert und will seinen Zuschauern angesichts der unsicheren Entwicklung der Corona-Situation eine höhere Flexibilität verschaffen. Den klassischen Dauerkartenverkauf bietet der Verein laut Mitteilung vom Donnerstag in der kommenden Spielzeit nicht an, stattdessen kann zu einem einheitlichen Preis von 189,50 Euro ein sogenannter Supporter-Pass erworben werden. Inhaber haben demnach vor jedem Spiel ein Vorkaufsrecht auf vergünstigte Tageskarten. Die 2. Liga startet am vierten Juli-Wochenende (23. bis 26. Juli) in die neue Saison.

Die Fortuna weist daraufhin, dass es nach der Saison eine Rückerstattungsgarantie für den anteiligen Preis geben soll, wenn Spiele weiter unter Ausschluss von Zuschauern stattfinden müssen oder nur so wenige Fans zugelassen sind, dass sich nicht jeder Inhaber eines „Supporter-Passes“ eine Tageskarte sichern kann. Der Pass allein berechtigt nicht zum Eintritt ins Stadion. Grundsätzlich soll für Nutzer dieses Angebots jeder Platz in der Düsseldorfer Arena buchbar sein, der im Rahmen der Hygieneverordnung angeboten wird.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-936182/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fortunas Ticketkonzept: „Supporter-Pass“ statt Dauerkarte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha