Fortunas Zimmermann nach Innenbandriss nicht operiert

dpa/lnw Düsseldorf. Fortuna Düsseldorfs Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann muss nach einem Innenbandriss doch nicht operiert werden. Der eigentlich für diesen Montag geplante OP-Termin wurde nach weiteren Untersuchungen abgesagt. Der 30-Jährige, der sich die Verletzung am vergangenen Mittwoch im Testspiel gegen MFK Ruzomberok zugezogen hatte, wird nun konservativ behandelt. Wie lange Zimmermann ausfällt, ist derzeit nicht absehbar. Dies teilte der Club am Montag mit.

Fortunas Zimmermann nach Innenbandriss nicht operiert

Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:220627-99-820392/3