NRW

Fotografien in Bonn gestohlen und beschädigt

Kriminalität

Dienstag, 1. Juni 2021 - 15:45 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpw/lnw Bonn. Mehrere plakatgroße Fotografien eines Künstlers am Bonner Rheinufer sind von Unbekannten gestohlen oder beschädigt worden. Da es „Erkenntnisse auf eine mögliche fremdenfeindliche Motivation“ für die Tat gibt, ermittelt nun der Staatsschutz in dem Fall, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Künstler habe festgestellt, dass ausschließlich Bilder zerstört oder gestohlen worden seien, die Muslime, Juden, Menschen mit schwarzer Hautfarbe oder Homosexuelle zeigten.

Die 40 Straßenfotografien waren nach Polizeiangaben am Samstag an der Rheinpromenade aufgehängt worden. Gestohlen oder beschädigt wurden sie in der Nacht von Sonntag auf Montag. Ein Passant informierte schließlich den Künstler, der dann Strafanzeige erstattete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:210601-99-822591/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fotografien in Bonn gestohlen und beschädigt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha