NRW

Frau in Essen getötet: Ehemann unter Tatverdacht

Kriminalität

Donnerstag, 1. März 2018 - 15:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen.

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Nach dem Tod einer 47 Jahre alten Frau in Essen steht ihr Ehemann unter Tatverdacht. Der in Trennung von seiner Frau lebende 55-Jährige soll in der Nacht zum Mittwoch seine Frau getötet und ihre Schwester lebensgefährlich verletzt haben. Die rechtsmedizinische Untersuchung habe nachgewiesen, dass massive stumpfe und scharfe Gewalt zu den tödlichen Verletzungen der 47-Jährigen geführt hätten, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Der Mann werde dem Haftrichter vorgeworfen. Die 47-Jährige war noch in der Wohnung gestorben, ihre Schwester liegt in kritischem Zustand im Krankenhaus.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.