NRW

Freundschaftsspiel und Ehrentrikot für Banach

Fußball

Donnerstag, 11. März 2021 - 14:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Der vor 30 Jahren tödlich verunglückte Kölner Stürmer Maurice Banach wird von seinem Verein 1. FC Köln mit einem Freundschaftsspiel und von einer privaten Arbeitsgruppe um seinen früheren Mitspieler Andreas Gielchen mit einem Sondertrikot geehrt. Der komplette Erlös soll an Banachs Witwe Claudia gehen.

Zur Arbeitsgruppe, die das Trikot gestaltete, gehören auch drei Fan-Clubs. Auf der Vorderseite steht „Mucki unvergessen“, das M wird von einem Dom umrahmt. An der Stelle eines Wappens ist ein Bild Banachs zu sehen. Auf der Rückseite ist neben dem Namenszug und der Rückennummer 9 das alte Müngersdorfer Stadion mit seinen markanten Flutlichtmasten abgebildet. 

Der Termin des Freundschaftsspiels steht noch nicht fest. „Wir hoffen auf ein ausverkauftes Stadion und möglichst hohe Erlöse zu Gunsten von Muckis Familie“, sagte FC-Sportchef Horst Heldt, damals auch Mitspieler Banachs: „Deshalb werden wir das Spiel erst terminieren, wenn wieder 50.000 Menschen ins Stadion kommen können.“

Maurice „Mucki“ Banach war am 17. November 1991 bei einem Autounfall auf der A1 bei Remscheid ums Leben gekommen. Er hatte zu diesem Zeitpunkt mit zehn Toren Rang zwei der Bundesliga-Torschützenliste belegt und galt als Kandidat für die Nationalmannschaft. Seine Witwe erklärte später, von den damaligen Verantwortlichen des FC im Stich gelassen worden zu sein.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-780635/2

Ihr Kommentar zum Thema

Freundschaftsspiel und Ehrentrikot für Banach

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha