NRW

„Fridays for Future“: Ein Abstecher für Obama?

Gesellschaft

Freitag, 5. April 2019 - 02:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln/Düsseldorf.

Schüler bei einer „Fridays for Future“-Klimademonstration in der Kölner Innenstadt. Foto: Henning Kaiser/Archivbild

Auch am heutigen Freitag wollen sich wieder Tausende Klimaschutz-Aktivisten in Nordrhein-Westfalen an den Schüler-Demonstrationen „Fridays for future“ beteiligen. In Köln, wo der Startschuss schon früh um 9 Uhr morgens fällt, könnte theoretisch sogar Barack Obama am Alten Markt dazustoßen, um die Bewegung zu unterstützen. In seiner Amtszeit als US-Präsident hatte Obama den Umweltschutz auf seine Fahne geschrieben und kurz vor Ende seiner Amtszeit noch weite Teile der Arktis sowie Gebiete im Atlantik für Öl- und Gasbohrungen gesperrt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.