Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Frostschäden: NRW stellt fünf Millionen Euro Beihilfe bereit

Agrar

Freitag, 13. April 2018 - 14:30 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Obstbauern in Nordrhein-Westfalen können 2018 und 2019 insgesamt fünf Millionen Euro Beihilfe für Frostschäden geltend machen. „Unsere Entschädigungsregelung soll die größte Not abmildern“, teilte NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) am Freitag in Düsseldorf mit. Im Frühjahr 2017 hätten Spätfröste einen Großteil der Apfelblüte sowie andere Obstbaum- und Zierpflanzenkulturen geschädigt.

Christina Schulze Föcking (CDU), Landwirtschaftsministerin von NRW. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Anzeige

„Im Gegensatz zu anderen Schadensereignissen sind Frostschäden nicht versicherbar“, erläuterte die Ministerin. Die nun bereitgestellten Landeshilfen ersetzen auf Antrag maximal die Hälfte der nachgewiesenen Schäden - höchstens 150 000 Euro pro Unternehmen. „Beträge unter 5000 Euro werden nicht ausgezahlt“, erklärte Schulze Föcking. Anträge können ab sofort beim Direktor der Landwirtschaftskammer NRW gestellt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Frostschäden: NRW stellt fünf Millionen Euro Beihilfe bereit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige