NRW

Frühere Ferien: Regierung soll sich Landtag erklären

Schulen

Donnerstag, 12. November 2020 - 06:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die überraschende Ankündigung von Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) zu früheren Weihnachtsferien in NRW hat am Freitag ein Nachspiel im Landtag: Auf Antrag von SPD und Grünen wird es eine Aktuelle Stunde im Plenum geben, bei der sich die Landesregierung erklären soll.

Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, spricht. Foto: David Young/dpa/Archivbild

„Die für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler und auch das Parlament überraschende Entscheidung“ habe „weitere drängende Fragen“ aufgeworfen, so die Fraktionen von SPD und Grünen. Zudem sei die Entscheidung der Landesregierung über den früheren Ferienstart am Mittwoch bei der Plenarsitzung noch nicht als definitiv getroffen verkündet worden - das tat Gebauer beim WDR.

Um den Familien ein möglichst unbeschwertes Weihnachtsfest zu ermöglichen, habe man sich dazu entschieden, den 21. und 22. Dezember freizugeben, sagte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Mittwoch dem WDR. Damit wird Freitag, der 18. Dezember, der letzte Schultag in diesem Jahr. Lehrerverbände in Nordrhein-Westfalen haben auf den früheren Beginn der Weihnachtsferien in NRW verhalten reagiert.

Ihr Kommentar zum Thema

Frühere Ferien: Regierung soll sich Landtag erklären

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha