NRW

Führerschein seit 55 Minuten abgelaufen: Autofahrer gestoppt

Verkehr

Montag, 9. November 2020 - 14:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Als ihn die Polizei auf der Autobahn bei Dortmund zufällig kontrollierte, war sein Führerschein gerade vor 55 Minuten abgelaufen. Jetzt muss sich ein 30 Jahre alter Autofahrer wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Kontrolle in der Nacht zum Sonntag habe der Mann seinen ungültigen Ausweis vorgezeigt. Zwölf Monate hätte der bei Oelde in der Nähe von Gütersloh lebende Mann gehabt, um seinen Nicht-EU-Führerschein zu einem deutschen zu machen.

Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/zb/dpa/Archiv

Grundsätzlich müsse „nach einer Wohnsitzübernahme in der Bundesrepublik Deutschland innerhalb von sechs Monaten der ausländische Führerschein in eine deutsche Fahrerlaubnis“ umgewandelt werden. Dem Fahrer waren aufgrund der Corona-Pandemie aber weitere sechs Monate von der Fahrerlaubnisbehörde zugestanden worden.

Ihr Kommentar zum Thema

Führerschein seit 55 Minuten abgelaufen: Autofahrer gestoppt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha