NRW

Fünf Jahre Jugendhaft nach Mordversuch mit Auto

Urteile

Donnerstag, 29. April 2021 - 17:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Ein junger Autofahrer aus Marl im Kreis Recklinghausen ist wegen zweifachen Mordversuchs zu fünf Jahren Jugendhaft verurteilt worden. Laut Urteil des Essener Landgerichts vom Donnerstag hatte der 19 Jahre alte Angeklagte im August absichtlich zwei junge Männer angefahren, die auf dem Bürgersteig liefen. Hintergrund war ein Streit im Kleindealer-Milieu.

Vor dem Gerichtsgebäude hält eine Statue der Justitia eine Waagschale. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Einer der Männer war vor eine Garagenwand geschleudert worden. Er erlitt schwerste Kopfverletzungen und leidet bis heute unter Gleichgewichtsstörungen und Gedächtnisverlust. Der Angeklagte hatte die Tat im Prozess gestanden, eine Tötungsabsicht aber bis zuletzt bestritten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

© dpa-infocom, dpa:210429-99-406297/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fünf Jahre Jugendhaft nach Mordversuch mit Auto

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha