NRW

Fünf Verletzte nach Gruppen-Schlägerei vor Wohnhaus

Kriminalität

Montag, 28. März 2022 - 12:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gütersloh. Bei einer Schlägerei vor einem Wohnhaus in Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh) sind vier Menschen verletzt worden, darunter ein Mann schwer. Bei dem Handgemenge am Sonntagnachmittag sei auch Pfefferspray versprüht worden, teilte die Polizei Gütersloh am Montag mit. Zeugen hätten außerdem von dem Einsatz von Messern und Schlagwerkzeugen berichtet. Der Schwerverletzte musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Insgesamt waren laut Polizei an der Schlägerei 14 Männer und eine Frau beteiligt. Es habe sich um eine Auseinandersetzung „zwischen zwei Lagern“ gehandelt. Die Beteiligten, die zum Teil in dem Haus wohnen, seien dabei sehr aufgebracht gewesen. Zu den genauen Hintergründen werde nun ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220328-99-701826/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fünf Verletzte nach Gruppen-Schlägerei vor Wohnhaus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha