NRW

Fußball-Kreisligaspiel in Dortmund endet mit Schlägerei

Kriminalität

Montag, 8. April 2019 - 14:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Bei einer Partie der Fußball-Kreisliga B in Dortmund haben Spieler und Zuschauer aufeinander eingeprügelt. Die Polizei rückte am Sonntagnachmittag mit mehreren Streifenwagen an und stellte die Personalien von 14 mutmaßlich Beteiligten fest, wie eine Polizeisprecherin am Montag berichtete. Zudem gab es eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Auslöser war demnach wohl eine vermeintliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters beim Spielstand von 4:5 kurz vor Ende der Partie.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei fährt mit eingeschaltetem Blaulicht vorbei. Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

In der Folge gingen zunächst Spieler der beiden Mannschaften aufeinander los, dann mischten sich auch einzelne Zuschauer in die Schlägerei ein. Als die Polizei eintraf, hatte sich die Lage wieder einigermaßen beruhigt. Einige Spieler sagten den hinzugerufenen Polizisten, sie seien von Faustschlägen verletzt worden.

Den genauen Hergang der Prügelei ermitteln die Beamten nun. „So etwas kommt leider immer wieder vor - gerade jetzt, wenn es wärmer wird und die entscheidende Phase der Saison naht“, sagte die Polizeisprecherin.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.