NRW

Fußballfans attackieren Schiedsrichter nach Kreisliga-Spiel

Kriminalität

Freitag, 25. Mai 2018 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen. Erneut ist im Amateur-Fußball in Nordrhein-Westfalen ein Schiedsrichter attackiert worden. Nach einem Kreisliga-Spiel in Gelsenkirchen am Donnerstagabend wurde der 21 Jahre alte Referee von Zuschauern bedrängt. Der junge Mann wurde von zwei Unbekannten aus der Gruppe heraus mit Schlägen traktiert und auch am Kopf getroffen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv

Die Spieler hätten den Mann, der die Flucht in die Kabine antrat, kaum schützen können. Herbeigerufene Beamte begleiteten den Schiedsrichter schließlich zu seinem Auto und leiteten ein Strafverfahren gegen die Tatverdächtigen ein. Im vergangenen November hatte der Kreis-Fußball-Ausschuss Arnsberg im Sauerland für ein Wochenende alle Meisterschaftsspiele wegen zunehmender „Pöbeleien, Beschimpfungen und Gewalt gegen Schiedsrichter“ abgesagt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.