NRW

Fußgängerin bei Überqueren von Landstraße tödlich verletzt

Unfälle

Montag, 14. Dezember 2020 - 20:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Ibbenbüren.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

In Ibbenbüren (Landkreis Steinfurt) ist am späten Montagnachmittag eine 84-jährige Fußgängerin beim Überqueren einer Landstraße tödlich verletzt worden. Laut Polizei erfasste sie ein 34 Jahre alter Fahrer mit seinem Auto, als die Frau mit ihrem 86 Jahre alten Ehemann über die unbeleuchtete Straße zu einem gegenüberliegenden Radweg gelangen wollte. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit betrage an der Unfallstelle 70 Kilometer pro Stunde. Der Fahrer des Wagens und der Ehemann blieben den Angaben zufolge unverletzt, der Sachschaden an dem Wagen soll sich auf rund 4000 Euro belaufen. Zur genauen Unfallursache wird ermittelt.

Ihr Kommentar zum Thema

Fußgängerin bei Überqueren von Landstraße tödlich verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha