NRW

GPS-Signal führt Polizei zu gestohlenen E-Bikes

Kriminalität

Donnerstag, 4. Februar 2021 - 14:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ein GPS-Signal hat die Düsseldorfer Polizei zu zwei gestohlenen E-Bikes und dem mutmaßlichen Dieb geführt. Am Donnerstagmorgen habe sich ein Mann gemeldet und erklärt, er verfolge per GPS-Signal sein am Abend zuvor in der Nähe von Mönchengladbach gestohlenes E-Bike. Demnach sei dies mit hoher Geschwindigkeit über die Autobahn in Richtung Düsseldorf unterwegs. Den Beamten sei sofort klar gewesen, dass das gestohlene Rad in einem Auto abtransportiert wurde, berichtete ein Polizeisprecher.

Der Bestohlene konnte die flotte Fahrt des entwendeten E-Bikes weiterverfolgen, ehe das GPS-Signal schließlich in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs endete. Dort entdeckten Beamte ein abgestelltes Auto mit Mönchengladbacher Kennzeichen. Der Motor war noch warm, vom Fahrer fehlte jede Spur.

Als die Beamten am Fahrzeug gerüttelt hätten, sei das GPS-Signal wieder angesprungen. Im Kofferraum fanden die Polizisten zwei gestohlene E-Bikes. Der Fahrer des Autos habe sich zunächst versteckt gehalten und sei erst zu seinem Wagen zurückgekehrt, als die Polizei es öffnen und abschleppen lassen wollte. Der 40-Jährige bestritt den Diebstahl und behauptete, er habe die E-Bikes auf einer Internetplattform ersteigert. Er wurde vorläufig festgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-301885/2

Ihr Kommentar zum Thema

GPS-Signal führt Polizei zu gestohlenen E-Bikes

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha