Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Gasblase in Hamm angebohrt: Wohnungen mussten geräumt werden

Unfälle

Mittwoch, 6. Juni 2018 - 17:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hamm.

Anzeige

Im Hammer Stadtteil Pelkum haben Arbeiter bei Bohrungen am Mittwochnachmittag eine Naturgasblase in 80 Metern Tiefe getroffen. Das Bohrloch sollte zugeschüttet werden. Akute Explosionsgefahr bestand laut Feuerwehr und Polizei nicht. Dennoch wurden die Bewohner mehrerer Straßenzüge sicherheitshalber aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen. Eine Notunterkunft wurde eingerichtet, wie die Feuerwehr mitteilte.

Ihr Kommentar zum Thema

Gasblase in Hamm angebohrt: Wohnungen mussten geräumt werden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige