NRW

Gastronomen wollen sich gegen Glühwein-Beschränkung wehren

Gesundheit

Freitag, 11. Dezember 2020 - 11:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Gastronomen wollen sich gegen die Einschränkungen für den Ausschank von Glühwein in Köln wehren. Der Branchenverband Dehoga Nordrhein kündigte an, er werde am Freitag Klage beim Verwaltungsgericht Köln einreichen. Man stelle nicht nur die Sinnhaftigkeit der Einschränkungen infrage, hieß es. Sie seien auch „diskriminierend“ und grenzten „an Schikane“. „Die Tatsache, dass die Infektionszahlen nicht sinken, belegt, dass nicht die Gastronomie ursächlich für das Problem verantwortlich ist“, erklärte Christoph Becker, Geschäftsführer des Dehoga Nordrhein in einer Mitteilung.

Blick in das Verwaltungsgericht Köln. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Köln hat den Ausschank von Glühwein und anderer alkoholischer Heißgetränke auf den Straßen deutlich eingeschränkt. Abgabe und Verkauf sind nun unter der Woche ab 16 Uhr im ganzen Stadtgebiet nicht mehr erlaubt. Freitags, samstags und sonntags greift die Regelung bereits ab 15 Uhr. Zuvor hatte es massive Kritik an den Glühweinständen in der Stadt und den daraus resultierenden sogenannten Glühweinwanderungen gegeben. „Glühweinstände unterlaufen unsere Kontaktbeschränkungen“, sagte etwa der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach.

Ihr Kommentar zum Thema

Gastronomen wollen sich gegen Glühwein-Beschränkung wehren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha