NRW

Gefährliche Chemikalien in Paderborn gefunden und gesprengt

Notfälle

Dienstag, 14. August 2018 - 09:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Paderborn.

Mehrere Kilo gefährliche Chemikalien hat die Polizei bei einer Hausdurchsuchung in Paderborn gefunden und gesprengt. Zu den Hintergründen der Durchsuchungen und möglichen Festnahmen wollte die Polizei sich am Dienstag zunächst nicht äußern. Die Ermittlung seien noch nicht abgeschlossen, sagte ein Sprecher der Polizei. Beamte des Landeskriminalamtes hätten die gefundenen Chemikalien am Montagnachmittag als zum Teil hochexplosiv und nicht transportfähig eingestuft. Die Chemikalien seien noch am Montagabend in einem Kanal nahe des Fundortes und in einem Steinbruch gesprengt worden. Während der Sprengung wurden vier Wohnhäuser evakuiert.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.