NRW

Gefilmter Raubüberfall auf Juwelier: Urteil erwartet

Prozesse

Dienstag, 13. Februar 2018 - 01:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Ein Mann filmt mit seinem Handy einen Überfall auf ein Juweliergeschäft. Der Film taucht im Internet auf. Jetzt droht den mutmaßlichen Tätern Gefängnis.

Das Justizzentrum Bochum. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Im Prozess um einen gefilmten Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in Recklinghausen will das Bochumer Landgericht heute die Urteile verkünden. Angeklagt sind fünf Männer, die damals kurz nach der Tat festgenommen worden waren. Die Polizei hatte einen der Angeklagten bereits längere Zeit beschattet.

Der Überfall vom 1. Juni 2017 war von einem Mitarbeiter eines gegenüber liegenden Telefongeschäfts gefilmt worden. Sein Video war kurz darauf im Internet aufgetaucht. Im Prozess hatten drei der fünf aus Serbien stammenden Angeklagten Geständnisse abgelegt. Die Staatsanwaltschaft hat bis zu sieben Jahre Haft beantragt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.