NRW

Gehirnerschütterung: Bielefelds Doan nicht zur Nationalelf

Fußball

Sonntag, 21. März 2021 - 13:25 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bielefeld. Offensivspieler Ritsu Doan von Arminia Bielefeld wird wegen einer leichten Gehirnerschütterung nicht zur japanischen U24-Nationalmannschaft reisen. Seinem Verein wird der 22-Jährige im Keller-Duell der Fußball-Bundesliga beim FSV Mainz 05 am 3. April aber voraussichtlich zur Verfügung stehen.

Bielefelds Ritsu Doan sitzt neben Leipzigs Amadou Haidara (r). Foto: Friso Gentsch/dpa

Wie die Arminia am Sonntag mitteilte, führen die Beschwerden Doans, die von einem Zusammenprall im Liga-Spiel am Freitag gegen RB Leipzig herrühren, zu „einer Überwachungsnotwendigkeit und zu einem Ausfall von voraussichtlich sieben Tagen“. Die Reise nach Japan sei „nicht zuletzt auch wegen des langen Fluges nach Absprache mit dem japanischen Nationalärzteteam abgesagt worden“. Die japanische U24 ist das Team für die Olympischen Spiele im heimischen Tokio.

© dpa-infocom, dpa:210321-99-910054/2

Ihr Kommentar zum Thema

Gehirnerschütterung: Bielefelds Doan nicht zur Nationalelf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha