NRW

Gehisste israelische Flagge vor Solinger Rathaus angezündet

Konflikte

Donnerstag, 13. Mai 2021 - 13:26 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Solingen. Eine vor dem Solinger Rathaus gehisste israelische Flagge ist in der Nacht zum Donnerstag von Unbekannten angezündet worden. Die Fahne sei verbrannt, die Polizei habe die Ermittlungen übernommen, teilte die Stadt mit.

Die Fahne sei erst am Mittwoch gehisst worden. Die Stadtverwaltung habe damit an die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland am 12. Mai 1965 erinnern wollen, hieß es.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) sprach von einer „schändlichen Tat“. „Wer glaubt, mit dem Verbrennen einer Fahne unsere Solidarität erschüttern zu können, täuscht sich. Dem Hass gegen jüdische Menschen, der gegenwärtig immer deutlicher zu beobachten ist, treten wir entschieden entgegen.“

Die Stadt wolle nun ein „deutliches Zeichen gegen Antisemitismus“ setzen und darüber in den kommenden Tagen beraten.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-583949/2

Ihr Kommentar zum Thema

Gehisste israelische Flagge vor Solinger Rathaus angezündet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha