NRW

Geiselnahme und Flucht aus Psychiatrie: Urteil erwartet

Prozesse

Freitag, 4. Juni 2021 - 05:16 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kleve. Zwei Männer brechen mit vorgehaltenem Messer aus einer geschlossenen Psychiatrie aus und fliehen durch die Nacht. Einen Mann erschießt die Polizei. Für den anderen wird jetzt das Urteil erwartet.

Eine Justitia-Büste thront über einem Eingang. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Nach der spektakulären Flucht zweier Männer aus einer geschlossenen Psychiatrie in Bedburg-Hau am Niederrhein (NRW) wird heute (9.00 Uhr) für einen der Ausbrecher das Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 44-jährigen Deutschen Geiselnahme und besonders schweren Raub vor. Er hatte schon am ersten Prozesstag vor dem Klever Landgericht ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Die beiden drogensüchtigen Straftäter sollen Ende Mai 2020 einen Pfleger mit vorgehaltenem Messer gezwungen haben, sie aus der Anstalt zu schleusen. Anschließend flüchteten sie im Auto des Pflegers rund 150 Kilometer bis Aachen. Dort wurde der jetzt Angeklagte festgenommen. Den anderen Ausbrecher erschoss die Polizei, nachdem er eine Frau mit einem Messer bedroht hatte.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-851742/2

Ihr Kommentar zum Thema

Geiselnahme und Flucht aus Psychiatrie: Urteil erwartet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha