NRW

Geklauter Strom für Cannabis-Plantage

Kriminalität

Mittwoch, 25. April 2018 - 07:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Hanf-Pflanzen wachsen in einer Cannabis-Plantage. Foto: Abir Sultan/Archiv

Eine riesige Stromrechnung für eine illegale Cannabis-Plantage beschäftigt am heutigen Mittwoch (8.50 Uhr) das Landgericht in Düsseldorf. In einem Zivilverfahren fordern die örtlichen Stadtwerke mehr als 64 000 Euro für nicht bezahlte Energie und Wasser von einem Vermieter. In dessen Immobilie, einem Hochbunker, hatte eine Drogenbande auf zwei Stockwerken eine Drogen-Aufzucht installiert. Im März 2012 war das kriminelle Projekt aufgeflogen. Es wird mit einer Entscheidung des Gerichts gerechnet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.