Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Geldautomatensprengung im Sauerland: Polizei hört mit

Kriminalität

Donnerstag, 28. Juni 2018 - 09:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Iserlohn. Am Telefon ist die Polizei Zeuge geworden, wie Unbekannte in Iserlohn im Sauerland einen Geldautomaten gesprengt haben. Zeugen hatten in der Nacht zum Donnerstag den Notruf gewählt, weil sie verdächtige Personen vor einer Bankfiliale gesehen hatten. Während des Telefonats hörte der Polizist über das Telefon plötzlich einen lauten Knall - die Unbekannten hatten den Geldautomaten gesprengt. Die Täter seien daraufhin in einem Auto mit ausländischem Kennzeichen vom Tatort geflüchtet. Beute machten sie nach ersten Erkenntnissen nicht. Die Bankfiliale sei stark beschädigt, teilte die Polizei mit.

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Anzeige

Die Ermittler beobachten seit einigen Monaten wieder verstärkt, dass organisierte Banden wie die sogenannte Audi-Bande aus den Niederlanden Geldautomaten in NRW sprengen. Teilweise erbeuten die Täter hohe Summen.

Ihr Kommentar zum Thema

Geldautomatensprengung im Sauerland: Polizei hört mit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige