Geldautomatensprengung in Münster: Täter flüchtig

dpa/lnw Münster. Nach einer Geldautomatensprengung in dem Vorraum einer Tankstelle in Münster sind die Täter flüchtig. Bei der Sprengung im Stadtteil Roxel in der Nacht auf Mittwoch wurde niemand verletzt, wie die Polizei mitteilte. Wie viele Täter an der Sprengung beteiligt waren, konnten die Beamten zunächst nicht sagen. Durch Videoaufnahmen von der Tankstelle habe die Polizei das Fluchtfahrzeug identifizieren können, welches noch in der Nacht mit einem Teil der Beute an einer Autobahnbrücke der Autobahn 1 bei Ascheberg (Kreis Coesfeld) gefunden wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Geldautomatensprengung in Münster: Täter flüchtig

Ein Polizeiauto steht hinter einem Absperrband der Polizei. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:220525-99-422814/2