NRW

Gelöste Schrauben an ICE-Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt

Verkehr

Freitag, 20. März 2020 - 17:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lhe Wiesbaden.

Ein Polizist steht neben einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

An der ICE-Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt sind gelöste Schrauben festgestellt worden. Das erklärte die Polizei am Freitag in Wiesbaden. Von einem Anschlagsversuch wollte ein Sprecher zunächst nicht sprechen. „Das ist eines der möglichen Szenarien, wir ermitteln in alle Richtungen.“ Wegen der Schäden ist die Strecke gesperrt worden. Sie sind nach Auskunft der Polizei festgestellt worden, als ein Zug über den Abschnitt bei Niedernhausen nördlich von Wiesbaden fuhr. Es sei zu keinen Schäden gekommen, es sei kein Zug entgleist, es sei auch niemand verletzt worden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.