Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Gelsenkirchener fährt mit Auto in Bankfiliale und flüchtet

Unfälle

Dienstag, 26. November 2019 - 15:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gelsenkirchen.

Blaulicht und der Schriftzug "Unfall" auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Ein 55-Jähriger ist am Dienstagmorgen mit seinem Auto in den verglasten Eingangsbereich einer Sparkasse in Gelsenkirchen-Buer gefahren. Danach habe er den Kleinwagen stehen lassen und sei von der Unfallstelle geflüchtet, berichtete die Polizei. Warum der Mann in die Filiale fuhr und warum er von der Unfallstelle flüchtete war zunächst unklar. Die Beamten fanden den Mann später unversehrt in seiner Wohnung, unweit des Unfallortes. Nach Angaben der Polizei sei ein Drogen- und Alkoholtest negativ verlaufen. Dem Gelsenkirchener wurde der Führerschein abgenommen, zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Unfallflucht. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Ihr Kommentar zum Thema

Gelsenkirchener fährt mit Auto in Bankfiliale und flüchtet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha