NRW

Gelungener Pass: Wasserschutzpolizei rettet Fußballspiel

Polizei

Mittwoch, 24. Februar 2021 - 14:23 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Mit einem gelungenen Pass über rund 40 Meter aus einem Streifenboot hat die Wasserschutzpolizei das Fußballspiel einer Familie am Rheinufer gerettet. Der Ball sei am Dienstagnachmittag aus Versehen in Höhe Widdig bei Bonn im Fluss gelandet. Die zufällig vorbeifahrenden Beamten hätten den Fußball aus dem Rhein gefischt und ihn vom Boot aus „gekonnt“ zurück ans Ufer geschossen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eltern und Kinder hätten sich prompt mit „La Ola“ für die schnelle Hilfe bei den Beamten bedankt. „Wer weiß - falls es mit der Fußballkarriere nicht klappt, freut sich die Wasserschutzpolizei auch über sportlichen Nachwuchs“, schrieb die Polizei.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-574445/2

Ihr Kommentar zum Thema

Gelungener Pass: Wasserschutzpolizei rettet Fußballspiel

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha