NRW

Generalbundesanwalt geht gegen islamistische Terrorzelle vor

Terrorismus

Mittwoch, 15. April 2020 - 09:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Karlsruhe.

Die Bundesanwaltschaft hat am Mittwochmorgen in Nordrhein-Westfalen vier terrorverdächtige Islamisten aus Tadschikistan festnehmen lassen. Sie und ein fünfter bereits in Untersuchungshaft sitzender Mann sollen im Namen der Terrororganisation Islamischer Staat Anschläge in Deutschland geplant haben, wie die Deutsche Presse-Agentur in Karlsruhe erfuhr. Zuerst hatten RTL und „Der Spiegel“ berichtet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.