Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Gerda Henkel Stiftung fördert neue Projekte

Wissenschaft

Mittwoch, 18. April 2018 - 17:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Von historischen Wasseranlagen zur römischen Badekultur: Mit fünf Millionen Euro fördert die Gerda Henkel Stiftung in diesem Jahr mehr als 50 Forschungsprojekte weltweit. Gleich zwei neue Vorhaben drehen sich um das Element Wasser, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Unterstützt wird etwa die iranische Landschaftsarchitektin Malihah Chamani von der Technischen Universität München, die sich in ihrer Doktorarbeit traditionellen Brunnen und Wasserversorgungssystemen in ihrem Heimatland widmet. Die sogenannten Qanate seien prägender Faktor bei der Entwicklung von Städten in Wüstenregionen gewesen und ein wichtiges historisches Erbe, so die Stiftung. Ein zweites gefördertes Forschungsprojekt unter Leitung von Prof. Stefan Feuser von der Kieler Universität untersucht die ländliche Badekultur der römischen Kaiserzeit.

Die Autorin Carolin Emcke. Foto: Britta Pedersen/Archiv

Die Gerda Henkel Stiftung unterstützt Projekte aus dem Bereich der Historischen Geisteswissenschaften und hat einen ihrer Schwerpunkte auf den Erhalt kulturellen Erbes in Krisenregionen gelegt.

Anzeige

Weiterhin gab die Düsseldorfer Stiftung am Mittwoch neue Personalien bekannt: Die Publizistin und Friedenspreisträgerin Carolin Emcke wird künftig im Kuratorium der Stiftung vertreten sein. Die Historikerin Birgit Emich wurde in den Wissenschaftlichen Beirat berufen.

Ihr Kommentar zum Thema

Gerda Henkel Stiftung fördert neue Projekte

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige