NRW

Gericht kippt lange Quarantäne für Altenheimbewohnerin

Gesundheit

Dienstag, 20. April 2021 - 15:07 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster. Das Verwaltungsgericht Münster hat eine Quarantäne für eine Altenheimbewohnerin gekippt. Das teilte ein Sprecher am Dienstag mit. Die Frau aus Altenberge im Münsterland sollte auf Anweisung des Gesundheitsamtes für 21 Tage in Isolation und durfte ihr Zimmer nicht verlassen, nachdem die sie Kontakt zu einer mit einer gefährlichen Variante des Coronavirus infizierten Person hatte. Die spezielle Anordnung für die isolierte Versorgung gilt für die Bewohner von Altenheimen oder Pflegeheimen. Dies sei im Fall der bereits zweifach geimpften über 80-Jährigen aber unverhältnismäßig, sagten die Verwaltungsrichter und gaben dem Eilantrag statt. Der Beschluss ist noch nicht rechtskräftig. Eine Beschwerde am Oberverwaltungsgericht (OVG) ist möglich.

Blick auf das Verwaltungsgericht in Münster. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Zwar sei es nicht komplett auszuschließen, dass die Frau trotz Impfungen Erreger aufgenommen habe. Aber das Gesundheitsamt sei nicht auf die individuelle Situation der Frau eingegangen. Eine Quarantäne in einer Pflegeeinrichtung sei eine weitaus höhere Belastung als im normalen häuslichen Umfeld. Auch habe das Amt nicht berücksichtigt, dass die Frau aus gesundheitlichen Gründen auf Bewegung angewiesen sei. Ausnahmen von der Absonderungspflicht mit dem Tragen von FFP2-Masken und Schutzkleidung auch für das Pflegepersonal seien möglich. Außerdem sei es möglich, ein Zusammentreffen mit anderen Bewohnern zu verhindern, wenn das Zimmer verlassen werde.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-278586/2

Ihr Kommentar zum Thema

Gericht kippt lange Quarantäne für Altenheimbewohnerin

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha