NRW

Gericht kritisiert Stadt Grevenbroich: Beschlüsse ignoriert

Justiz

Freitag, 29. April 2022 - 17:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf/Grevenbroich. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat der Stadt Grevenbroich vorgeworfen, Gerichtsbeschlüsse nicht umzusetzen. Es sei offenbar nicht mehr selbstverständlich, dass der Staat Entscheidungen der Justiz beachtet und umsetzt, teilten die Richter am Freitag bei ihrem Jahrespressegespräch in Düsseldorf mit. Dies berge erhebliche Gefahr für den Rechtsstaat.

Blick auf die Justitia über dem Eingang eines Landgerichts. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Im konkreten Fall gehe es darum, dass die niederrheinische Stadt den Rechtsanspruch von Eltern auf einen Kita-Platz für ihre Kinder nachhaltig missachte, Gerichtsbeschlüsse nicht umsetze und anscheinend lieber Zwangsgelder zahle, die sich inzwischen auf Höhe von 45.000 Euro summierten. Die Stadtverwaltung von Grevenbroich war für eine Stellungnahme am Freitagnachmittag zunächst nicht zu erreichen.

© dpa-infocom, dpa:220429-99-98797/2

Ihr Kommentar zum Thema

Gericht kritisiert Stadt Grevenbroich: Beschlüsse ignoriert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha