Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Gericht prüft Einheits-Mindestgröße für NRW-Polizisten

Prozesse

Dienstag, 15. Mai 2018 - 03:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Erst fühlten sich die Männer benachteiligt, nun die Frauen: Die neue Einheits-Mindestgröße für Polizisten in Nordrhein-Westfalen kommt heute auf den juristischen Prüfstand.

Die Mindestgröße für Polizisten in Nordrhein-Westfalen kommt erneut auf den juristischen Prüfstand. Das Verwaltungsgericht in Düsseldorf will heute über die Klage einer 1,60 Meter großen Bewerberin verhandeln (Az. 2 K 766/18). Weitere Verfahren seien bereits anhängig, teilte das Gericht mit.

Anzeige

Die Landesregierung hatte per Erlass eine einheitliche Mindestgröße von 1,63 Meter für Männer und Frauen festgelegt. Dadurch fühlen sich nun Frauen benachteiligt. Dem Land könnte aber auch zum Verhängnis werden, dass es die Mindestgröße per Erlass geregelt hat. Gerichte hatten mehrfach darauf hingewiesen, dass der Staat bei derart gravierenden Eingriffen Gesetze verabschieden muss.

Ihr Kommentar zum Thema

Gericht prüft Einheits-Mindestgröße für NRW-Polizisten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige