NRW

Geschützter Graupapagei landet beim Zoll

Tiere

Mittwoch, 21. April 2021 - 09:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Ausgerechnet an einem Fenster des Zolls in Dortmund, der auch für Artenschutz zuständig ist, ist ein geschützter Graupapagei gelandet. Das Tier saß am Dienstagmorgen plötzlich auf einer Fensterbank im vierten Stock, wie das Hauptzollamt am Mittwoch mitteilte. „Der Kollege dachte erst, es sei eine Taube“, sagte eine Sprecherin. Er sei sehr zutraulich gewesen und habe sich widerstandslos ins Gebäude heben lassen.

Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa/Symbolbild

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr, die den Papagei dem Tierschutz übergeben habe, habe es sich der Vogel im Büro auf der Schulter eines Zollbeamten gemütlich gemacht, teilte das Hauptzollamt mit. Woher das Tier stammt, steht demnach noch nicht fest. Nach Angaben der Sprecherin war der Papagei beringt. Darüber könne nun eventuell der Halter ermittelt werden. Graupapageien sind laut Hauptzollamt unter anderem gemäß der Europäischen Artenschutzverordnung sowie des Bundesnaturschutzgesetzes geschützt.

© dpa-infocom, dpa:210421-99-288913/2

Ihr Kommentar zum Thema

Geschützter Graupapagei landet beim Zoll

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha