NRW

Getöteter auf Campingplatz: Täter weiter auf der Flucht

Kriminalität

Donnerstag, 22. Februar 2018 - 16:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Niederkrüchten. Vier Wochen nach dem Fund eines getöteten 54-Jährigen auf einem Campingplatz am Niederrhein sucht die Mordkommision weiter nach dem Täter. Taucher hätten am Donnerstagmorgen im angrenzenden See bei Niederkrüchten erneut nach Gegenständen gesucht, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittlungen ergaben demnach, dass in dem Campingwagen des Opfers Sachen fehlen. Die Einsatzkräfte stellten ein Smartphone sicher, das dem Toten gehört haben soll. Das Handy werde nun auf Hinweise zur Tat untersucht.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Der 54-Jährige war Mitte Januar von seiner 51 Jahre alten Lebensgefährtin tot in dem gemeinsamen Wohnwagen gefunden worden. Die rechtsmedizinische Untersuchung ergab, dass der Mann durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen Kopf und Oberkörper gestorben war. Zur Tatwaffe machten die Ermittler keine Angaben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.