NRW

Gewerkschaft: Pakete für Tönnies-Arbeiter in Quarantäne

Gewerkschaften

Mittwoch, 24. Juni 2020 - 17:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Rheda-Wiedenbrück.

Die Gewerkschaften in Ostwestfalen-Lippe rufen Bürger dazu auf, Pakete für unter Quarantäne stehende Mitarbeiter von Tönnies zusammenzustellen. Damit solle Solidarität gezeigt werden, teilte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Ostwestfalen-Lippe am Mittwoch mit. Die Pakete könnten mit Snacks, Getränken und Unterhaltungsmaterial gefüllt werden. „Gerne kann auch eine Karte mit einer persönlichen Botschaft, die Mut macht und Solidarität zum Ausdruck bringt, in das Päckchen gelegt werden“, hieß es in einer Mitteilung des DGB. Bürger können ihre Pakete am Freitag beim DGB-Beratungsbüro „Faire Mobilität“ in Rheda-Wiedenbrück abgeben. Die Pakete sollen am Wochenende verteilt werden.

Ihr Kommentar zum Thema

Gewerkschaft: Pakete für Tönnies-Arbeiter in Quarantäne

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha